01575 476 2380 immobilien@rkamp.de
News-Details

So investieren Sie erfolgversprechend in Immobilien: 5 Tipps vom Fachmann

Immobilien gelten nicht grundlos als "Betongold": Sie können über Jahrzehnte die Kaufkraft erhalten und idealerweise sogar eine Rendite bringen. Trotzdem möchte die Investition wohlüberlegt sein, schließlich geht diese mit einem hohen Kapitalaufwand sowie in der Regel einer Zahlungsverpflichtung an die finanzierende Bank über die Laufzeit des Kredits einher. Die nachfolgenden 5 Tipps helfen Ihnen bei Ihrer Entscheidung.

1. Lage, Lage, Lage

Immobilien lassen sich, anders als Oldtimer, Goldbarren und Co., nicht bewegen. Ein Schlüsselkriterium für eine erfolgreiche Investition ist folglich die Lage. In Top-Lagen herrscht bereits ein entsprechend hohes Preisniveau vor, nach Abwägung der Risiken könnte es daher sinnvoll sein, aufstrebende Lagen zu erkennen und dort zu investieren - beispielsweise Regionen mit demografisch vorteilhafter Entwicklung und/oder kontinuierlichem Zuzug sowie aufstrebende Stadtteile.

2. Passende Finanzierung

Immobilien werden typischerweise nicht bar bezahlt. Käufer greifen in den meisten Fällen auf eine Kombination aus einem gewissen Eigenkapitalanteil sowie einer Fremdfinanzierung in Form eines Bankkredites zurück. Dabei ist zu berücksichtigen, dass diese aufgrund der hohen Kapitalsumme eine entsprechend lange Laufzeit haben. Eine Finanzierung sollte also so geplant und ausgestaltet sein, dass Sie diese nicht in Schwierigkeiten bringt. Wird ein Kredit notleidend, dann läuft man Gefahr, dass die Bank die Zwangsversteigerung der als Sicherheit gestellten Immobilie beantragt. Zugleich sind besonders günstige Konditionen von großem Vorteil. Der Vergleich von verschiedenen Angeboten schafft für Kapitalanleger gute Grundvoraussetzungen.

3. Nachhaltigkeit und Zukunft berücksichtigen

Hausmodell auf Münzen

Als Kapitalanlage beschaffte Immobilien generieren ihre Erträge über die Mieteinnahmen. Das setzt zunächst eine gründliche mietrechtliche Beratung aus Vermietersicht voraus und die Entscheidung, ob man lieber Gewerbe oder klassisch Wohnraum vermieten möchte. Diese fordern aber auch fortlaufend Geld für ihre Bewirtschaftung ein. Insbesondere größere Modernisierungen, teilweise auch durch Anpassungen des Gesetzgebers notwendig, sollten also schon beim Kauf bedacht sein, um nicht ein wirtschaftliches Fiasko zu erleiden. Das gilt insbesondere dann, wenn bei der Immobilie ein Sanierungsstau vorliegt und folglich verschiedene Maßnahmen in den nächsten Jahren auf die neuen Eigentümer zukommen. Diese können die eigentlich erwartete Rentabilität der Immobilie aufzehren oder gar den Eigentümer wirtschaftlich ruinieren.  Eine fundierte Beratung und eine solide Kalkulation sind also elementar wichtig.

4. Trends frühzeitig erkennen

Wohntrends unterliegen einem stetigen Wandel. Noch vor einigen Jahrzehnten galten Neubauten als modern und nachgefragt, die heute als "Plattenbau" eher belächelt werden. Das macht sie zwar nicht zwangsläufig zu einem schlechten Renditeobjekt, dennoch sind solche Trends frühzeitig zu bedenken und idealerweise zu antizipieren. Eine gewissenhafte Befassung mit den Bedürfnissen der Nachfrage ist unabdingbar.

5. Geschick bei der Mieterauswahl

Nachfrage generiert nahezu jede Immobilie: Damit Ihre Kapitalanlage möglichst erfolgreich ist, sollte es aber ein "guter" Mieter sein: Der die Immobilie mit Respekt behandelt, pünktlich zahlt und idealerweise nicht bereits nach einem Jahr wieder auszieht. Für vermietete Immobilien sind solvente Mieter der Schlüssel zum Erfolg. Es empfiehlt sich daher, die Mietersuche qualifizierten Maklern anzuvertrauen, die über ein geübtes Auge verfügen. 

Zurück zur News-Übersicht

Ihr schneller Kontakt zu uns

immobilien@rkamp.de
Tel.: 01575 476 2380

Immobiliensuche

Nikolaus Rieskamp - Immobilien von Mensch zu Mensch

Ihr persönlicher Immobilienmakler aus Alsbach